Uruguay


Uruguay ist ein Staat im Südosten Südamerikas zwischen Atlantik, Rio Uruguay und Rio de la Plata. Die Oberfläche Uruguays ist gekennzeichnet durch fruchtbares Hügelland, welches von den südlichen Ausläufern des südbrasilianischen Berglandes durchsetzt ist. Man findet größtenteils Wiesen- und Weideland. In Uruguay herrscht ozeanisch, warmgemäßigtes, feuchtes Klima. Uruguay ist sehr wasserreich. Uruguay hat geringe und wenig genutzte Bodenschätze. Die Landwirtschaft ist auf Fleisch- und Wollerzeugung orientiert. Die Industrie ist auf die Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte konzentriert. Der Tourismus spielt in Uruguay eine wirtschaftliche Rolle.

 

 

 

Wichtigste Flüsse des Landes:

 

de la Plata - Uruguay - San Salvador - Negro -

Arroyo Grande - Yí - Porongos - Chamangá - Tacuarembó -

Caraguatá - Queguay Grande - Queguay Chico - Daymán - Arapey Grande - Arapey Chico - Cuareim - San Juan - Rosario Santa Lucía - San José - Santa Lucía Chico - Mirim - San Luis Arroyo de la India Muerta - Cebollatí - Olimar Grande -

Olimar Chico - Tacuarí - Yaguarón  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fläche: 176.215 km²

 

Einwohnerzahl: ca. 3.510.000

 

19,9 Einwohner pro km²

 

Währung:  

1 Uruguayischer Peso

(= 100 Centésimos)

 

Hauptstadt: Montevideo 

 

 

Großcichliden

 

Australoheros

  • charrua
  • facetus
  • minuano
  • scitulus

Cichlasoma  

  • dimerus
  • portalegrensis
  • pusillum

Crenicichla

  • celidochilus
  • lacustris
  • lepidota
  • minuano
  • missioneira
  • punctata
  • scotti
  • tendybaguassu
  • vittata

"Geophagus" brasiliensis 

Gymnogeophagus

  • australis
  • balzanii
  • gymnogenys
  • labiatus
  • meridionalis
  • rhabdotus
  • tiraparae